Sternsingeraktion 2018

Gemeinsam gegen Kinderarbeit: Pfadfinder nehmen an der Sternsingeraktion Teil

Ainring / Mitterfelden – Wenn es in den letzten Tagen in Mitterfelden an der Haustür klingelte, waren die Chancen groß, dass draußen hoher Besuch wartete. Denn allerorts waren wieder die drei heiligen Könige aus dem Morgenland unterwegs, um die Häuser und deren Bewohner zu segnen und Spenden für die Aktion Dreikönigssingen zu sammeln.

Das diesjährige Motto lautete: „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“. Die Relevanz dieses Themas wurde den Sternsingern der Gemeinde im Aussendungsgottesdienst in der Pfarrkirche Feldkirchen ans Herz gelegt. Mit dem gesammelten Geld werden arme Familien in Indien dabei unterstützt, ihren Kindern den regelmäßigen Schulbesuch und damit den Zugang zu Bildung zu ermöglichen.

Auch die Pfadfinder vom Stamm Christopherus Mitterfelden beteiligten sich an dieser weltweit größten Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Als Könige Kaspar, Melchior und Balthasar verkleidet, sangen sie ihre Lieder in Hausmoning und im Gebiet südlich der Salzburger Straße. Außerdem besuchten sie mit einer Gruppe das Wohnstift Mozart und erfreuten die Bewohner mit ihren Auftritten im Speisesaal und auf der Pflegestation.

Bundesweit sammelten die Sternsinger seit dem Start der Aktion im Jahr 1959 mehr als eine Milliarde Euro und unterstützten damit mehr als 71.700 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa.


  • 2018-01-03--08-54-01
  • 2018-01-03--09-03-41
  • 2018-01-03--10-51-06
  • 2018-01-03--14-07-57
  • 2018-01-06--10-52-58

Bericht: Sara Fesl
Bilder: Sebastian Gadenz
03. & 06.01.2018