Bezirkslager 2016 "Mia san Mia"

Das diesjährige Sommerlager der Pfadfinder war ein gemeinsames Projekt des Bezirks Ruperti-Mühldorf, unter den die Stämme aus Mitterfelden, Freiassing, Laufen, Polling und Mühldorf fallen. Gemeinsam machten sie sich auf den Weg nach Tschechien, wo sie an der Moldau ihr Lager aufschlugen.

Die Woche stand ganz unter dem Motto „Mia san Mia“, wobei das „Mia“ jeden Tag anders definiert wurde. Am Sonntag war Ankommen und Aufbauen angesagt, am Montag fand unter „Mia san Bezirk“ ein Geländespiel statt, wodurch bereits erste Bekanntschaften geknüpft werden konnten.

Der Dienstag, war der Tag, an dem die Stämme in kleinen Posten vorstellten wodurch sie sich besonders auszeichnen. Hier war, vom Bauen von Musikinstrumenten, über Schokobananen grillen, bis hin zum Schreiben eines eigenen Musicals, alles dabei.

Mittwoch war Stufentag und das hieß für alle ab der Jungpfadfinderstufe sich auf den Weg zu machen und gemeinsam mit ihren Stufen das Umland bei einem Haik nach Vyssi Brod zu erkunden. Vollkommen erschöpft angekommen wurden die Schlafstätten errichtet und Geschichten bei einem gemütlichen Lagerfeuer ausgetäuscht. Die Wölflinge, die am Lagerplatz zurückgeblieben waren, konnten an dem Tag endlich die Zeit nutzen, um zu spielen, zu baden und sich aus zu toben.

Die Belohnung für die fleißigen Wanderer folgte am Donnerstag in Form einer Schlauchboottour die Moldau hinunter. Doch auch die Kinder der Wölflingsstufe blieben nicht trocken und fochten am Vormittag eine Schwammschlacht aus. Des Weiteren bekamen sie Besuch von einer tschechischen Pfadfindergruppe, mit der sie sich über Unterschiede und Gemeinsamkeiten des Pfadfinderseins austauschten. Der Nachmittag wurde, getreu dem Motto „Mia san fertig“ mit Wellness, Baden und Erholung verbracht.

Bei regnerischem Wetter fanden am Freitag Workshops zu Themen wie Kerzenziehen, Batiken und Schwerter basteln statt.

Samstag war ein Tag des Kräftemessens, hier konnte man sich beim Biertischkraxeln, Maßkrug stemmen, Ringen und in vielen anderen Disziplinen messen. Nach einer Schlammschlacht und gründlichem Waschen versammelten sich Alle zum Gottesdienst und einen daran anschließenden Lagerabend mit, von verschiedenen Gruppen vorbereiteten, Spielen und Aufführungen.

Das Abbauen und die Abreise am Sonntag fiel den Meisten mehr als nur schwer, da man nun Abschied von einer großartigen Zeit und neuen Freunden nehmen musste, jedoch mit dem Wissen im Hinterkopf, dass es nicht für immer ist.

 



  • 2016-08-01--08-41-02-001
  • 2016-08-02--12-24-02
  • 2016-08-02--16-35-58
  • 2016-08-02--16-37-56
  • 2016-08-03--09-52-23
  • 2016-08-03--09-55-04-001
  • 2016-08-03--10-29-58
  • 2016-08-03--14-18-11-001
  • 2016-08-03--14-42-06-001
  • 2016-08-03--17-16-20-001
  • 2016-08-03--18-04-53-001
  • 2016-08-03--18-04-58-001
  • 2016-08-04--08-01-04-001
  • 2016-08-04--11-16-21
  • 2016-08-04--11-38-39
  • 2016-08-04--11-47-17
  • 2016-08-04--12-08-16
  • 2016-08-04--12-40-29 Panorama Bezla_klein
  • 2016-08-04--17-46-36
  • 2016-08-04--19-37-49-001
  • 2016-08-05--15-33-04-001
  • 2016-08-05--16-19-22-001
  • 2016-08-05--17-37-08-001
  • 2016-08-05--17-50-51
  • 2016-08-06--08-06-48-001
  • 2016-08-06--11-17-55-001
  • 2016-08-06--11-42-07-001
  • 2016-08-06--13-53-57-001
  • 2016-08-06--19-02-40-001
  • 2016-08-06--19-18-07-001
  • 2016-08-06--20-06-31
  • 2016-08-07--12-12-04

Bericht: Georg Eder
31.7.-07.08.2016