Stufen

Wölflinge
Die Wölflinge sind Kinder im Alter von 7 bis 10 Jahren. Kinder wollen spielen und sie brauchen Freude. Auf diesem Weg begleitet sie das Leitungsteam und hilft ihnen, gruppenfähig zu werden durch Abenteuerspiele, sich für andere einzusetzen und Neues zu entdecken. Wenn der Wölfling sich gewisse Fähigkeiten angeeignet hat, legt er in der Meute bei einem besonderen Anlass (z.B. Lager, Wanderung) sein Versprechen ab und erhält das Wölflingsabzeichen, den Wolfkopf, der auf der Kluft getragen wird. Die Stufenfarbe der Wölflinge, und damit auch ihr Halstuch, ist orange.

Jungpfadfinder
Die 10 bis 13-jährigen Jungpfadfinder tragen ein blaues Halstuch und am Klufthemd die blaue DPSG-Lilie. Durch sein Versprechen bindet sich der Jupfi an die Gruppe und deren Leitlinien. Hier lernt er seine Umwelt zu erleben und durch Aufgaben eine wichtige Rolle in Gruppe und Gemeinschaft zu übernehmen.
Die Jungpfadfinder erlernen die wesentlichen Pfadfindertechniken, aber auch Spiel und Spass kommen nicht zu kurz!

Pfadfinder
Jungpfadfinder werden (auf eigenen Wunsch) Pfadfinder, wenn sie mindestens 13 Jahre alt sind. Pfadfinder (13 bis 16 Jahre) zu sein heisst, Abschied zu nehmen von der Kindheit. Es ist die Zeit der Veränderung: Kein Kind mehr zu sein aber auch noch kein Erwachsener. Es heisst, sich selbst zu finden, neue Interessen zu entdecken und Vorbilder zu suchen und zu finden. Es beginnt die Frage nach dem Sinn des Lebens und der Ausbruch aus der behüteten Welt. Die Pfadfindergruppe soll dabei Rückhalt sein. Es ist der Ort, an dem der junge Mensch am besten über seine Probleme, Fragen und Schwierigkeiten reden kann.
Die Pfadfindergruppe bestimmt ihr Programm selbst und wird vom Leitungsteam bei der Durchführung unterstützt. Die Farbe von Halstuch und Kluftlilie der Pfadfinderstufe ist grün.

Rover
Die jungen Erwachsenen ab 16 Jahren bilden die Roverrunde. Rover zu sein heisst, das Wagnis des eigenes Weges zu suchen und zu gehen. Die Roverstufe ist die Vollendung der Pfadfinderei. Es heisst daher Mitverantwortung für die Zukunft, Streben nach Freiheit, Suche nach Wahrheit, Solidarität zu allen Menschen, Mitbestimmung und politische Verantwortung zu übernehmen.
Die Roverrunde macht den jungen Erwachsenen das Angebot, ihre Bedürfnisse und Interessen einzubringen. Der Erwachsene Roverleiter ist Partner der Runde und hilft, die Interessen und Bedürfnisse zu erkennen, auszudrücken und in ein gemeinsames Programm umzusetzen. Die Roverrunde übernimmt Verantwortung im Stamm bei Planung und Durchführung von Aktionen. Die Rover tragen ein rotes Halstuch und eine rote Lilie auf der Kluft.

Termine

Sa Sep 30, 2017 @09:00 - Grundstücksaktion
So Okt 01, 2017 @12:30 - Herbstwanderung
Fr Okt 27, 2017 BZV
Sa Okt 28, 2017 BZV
So Okt 29, 2017 BZV
Sa Nov 11, 2017 @17:00 - Jahresabschlussfeier
Sa Dez 09, 2017 @11:00 - Aufbau CKM