Integratives Grillfest 2017

Pfadfinder grillen für Behinderte

Witwe von Wolfgang Höß schenkt Aquarell ihres Mannes der Lebenshilfe

 

Traditionell grillten die Pfadfinderfreunde im Pfarrzentrum St. Severin in Mitterfelden für die Caritasgruppe „Menschen mit Behinderung“. Für Spiele im Freien und Betreuung sorgten bei herrlichem Sommerwetter die jungen Pfadfinder vom „Stamm Christopherus“.  Resi Fürmann, Mitarbeiterin im Wohnheim der Lebenshilfe in Thundorf, bekam einen original „Höß“ überreicht.

Eine Bäckerei aus Ainring hatte für die Veranstaltung Brot gesponsert und eine Metzgerei, ebenfalls aus der Gemeinde Ainring, gewährte für das Grillfleisch und die Würstl einen Sonderpreis. Ein Team aus Freiwilligen der Pfarrei „Mariä Himmelfahrt“ bereitete die Salate zu. Die Kosten übernahm die Caritas, deren Gelder bei der Haussammlung unter anderem dafür verwendet werden.

Durch Resi Fürmann einer Mitarbeiterin, von der Lebenshilfe im Wohnheim Thundorf, entstand schon vor vielen Jahren ein zum örtlichen Weltladen, daraus entwickelte eine wunderbare Freundschaft. Dietrun Höß aus Mitterfelden hatte auch in der Caritasgruppe die ganzen Jahre mitgeholfen, jetzt kann sie leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr mitmachen. Ihr schon vor knapp 18 Jahren verstorbener Mann Wolfgang, war ein ehemaliger Kunsterzieher am Karlsgymnasium Bad Reichenhall und im vorzeitigen krankheitsbedingten Ruhestand freischaffender Künstler. Bekannt durch seine Kreidezeichnungen, Aquarelle, Bildmappen sowie Illustrationen. Seine Werke befinden sich in USA, Südafrika, Italien, Frankreich, Schweden, Österreich, Schweiz und in ganz Deutschland. Zahlreiche Arbeiten befinden sich im kirchlichen und öffentlichen Besitz.

Eine herzliche und freundschaftliche Verbundenheit der Witwe besteht weiterhin und so sollten die Menschen im Wohnheim Thundorf ein Original-Aquarellgemälde von Wolfgang Höß als Geschenk bekommen. Im Beisein von Pfarrer Wernher Bien, überreichte in Vertretung Rosi Pscheidl das Kunstwerk mit der Thundorfer Kirche, was Resi Fürmann freudestrahlend entgegennahm.

Nach dem Grillen griffen Pfarrer Bien und Pfadfinder-Stammvorstand Sara Fesl zu Gitarre und es wurde gemeinsam, soweit möglich, gesungen.

Die Pfadis zündeten noch ein Feuer an und alle waren wieder einmal so richtig glücklich. Fesl und Stammesvorstand Sebastian Gadenz leisten eine sehr wichtige Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen die hingeführt werden im Umgang mit Menschen mit Behinderung.

Das tolle Fest fand schließlich auch wieder ein Ende und der Fahrdienst des Roten Kreuzes  brachte die Gäste wieder nach Hause.


  • 2017-07-22--13-40-47
  • 2017-07-22--13-47-57
  • 2017-07-22--13-50-05
  • 2017-07-22--14-00-10
  • 2017-07-22--14-21-40
  • 2017-07-22--14-22-04
  • 2017-07-22--14-23-55
  • 2017-07-22--15-20-56
  • 2017-07-22--15-21-26
  • 2017-07-22--16-46-58
  • 2017-07-22--16-47-21
  • 2017-07-22--16-50-19
  • 2017-07-22--16-50-27
  • Die Pfadfinderfreunde grillten fr die Menschen mit Behinderung
  • P1020811
  • P1020824

Bericht: Andreas Pils
Bilder: Ricarda Elsholz, Andreas Pils
22.07.2017

Termine

Mi Dez 13, 2017 @20:30 - Elternabend zum Sommerlager
So Dez 24, 2017 @13:30 - Heiliges Licht
Fr Dez 29, 2017 @16:00 - KoLaLeiT
Mi Jan 03, 2018 @07:30 - Sternsingeraktion
Sa Jan 06, 2018 @09:45 - Sternsingereinholung
Fr Jan 12, 2018 Winterlager
Sa Jan 13, 2018 Winterlager